Erwartung

Ein Schritt zurück: Der Einstieg


Nun ist bereits eine Grenze erreicht, wo der Meditationslehrer in mir STOP schreit (innerlich natürlich, ich möchte meinen Gesprächspartner ja nicht erschrecken).
 
Nicht das ich nicht Konzepte schreiben möchte und ich mag den kreativen Prozess der Schaffung bunter Marketing-Materialen, doch wird in diesem Punkt direkt auf Sand gebaut. Es entsteht möglicherweise ein wunderschönes Haus. Doch das Fundament ist sehr trügerisch, denn es wird erwartet, etwas zu erreichen. Dieses Gefühl begleitet uns dann durch das Seminar.
 
Das Ego darf ein Seminar begleiten, doch nicht antreiben. Dann schürt es auch keine Erwartungen.
 
Es folgt ein Reset … es geht an die Quelle, zur Meditation.